Mitmachen?!

Das Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche e.V.
Kinder‐ und Jugendtelefon Frankfurt am Main
sucht ab sofort motivierte Mitarbeitende!

Anfang Februar 2020 beginnt unsere dreimonatige Ausbildungsgruppe,
basierend auf der klientenzentrierten Gesprächsführung nach Carl Rogers.
Wir suchen:
Menschen aller Berufsgruppen, die Lust haben, in unserem Verein ehrenamtlich
tätig zu sein und ein offenes Ohr für Kinder und Jugendliche mitbringen.
Wir wünschen uns:
Langfristige, engagierte Mitarbeit (Belegung von Beratungsschichten, Teilnahme an
Supervisionen und Mitgliederversammlungen)
Teilnahme an der Ausbildung (9 Freitagabende & 4 Wochenenden von Februar bis April 2020)
Wir bieten:
Intensive Vorbereitung auf die Telefonberatung von Kindern und Jugendlichen
Mitarbeit in einem netten Team
Mitarbeit, die als studienbegleitendes Praktikum anerkannt wird
Praktische Erfahrungen im psychosozialen Bereich
Offene und basisdemokratische Vereinsstrukturen
Qualifizierte externe Supervision
Interessante Fortbildungen
Ein außergewöhnliches Ehrenamt, das Kinder und Jugendlichen in akuten Situationen Trost spenden kann!

Aufeinander aufbauende Infoabende finden am 2.12 und 10.12.19 um 19.00h
im Saalbau Gallus (Frankenallee 111, 60326 Frankfurt) statt.

(Die Teilnahme am 2. Abend ist Voraussetzung, um an der Ausbildung teilnehmen zu können)

Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche e.V.
Postfach 900717
60447 Frankfurt am Main

E-Mail: vorstand@kjt-frankfurt.de
Tel.: 069/70795977 (AB.)
www.kjt-frankfurt.de

===============================================================

Rund 3500 Beratungsgespräche protokollieren wir pro Jahr in anonymer Weise.

Unsere BeraterInnen haben demnach bisher

  • weit über einhunderttausend Mal zugehört, 
  • Kinder/Jugendliche ernstgenommen,
  • mit ihnen erkundet, wie sie ihr Problem selbst lösen können,
  • oder ihnen eine Beratungsstelle in ihrer Nähe genannt, an die sie sich wenden können.

„Niedrigschwellige Krisenintervention“ sagen die Fachleute zu unserem Angebot.

Die Anrufe, ob vom Festnetz oder wie meistens vom Handy, sind in der Regel einmalige Kontakte. Das macht es um so wichtiger, dass die BeraterInnen hellwach und empathisch sind und von dem Kind/dem Jugendlichen als Mensch erlebt werden, der auf ihrer Seite ist, vertraulich bleibt, ihnen glaubt und ihre Lage verstehen möchte.

Wir sind für Kinder und Jugendliche oft erster Ansprechpartner in Konfliktsituationen. Deshalb starten unsere TelefonberaterInnen mit einer fachlich fundierten und intensiven Ausbildung ihre Beratungsarbeit. Alle aktiven Mitglieder leisten ihre Arbeit ehrenamtlich. In regelmäßigen Fortbildungen verstärken wir unsere Fach- und Methodenkompetenz. 

Damit für eine ausreichende Belegung des Telefons gesorgt ist, werden in regelmäßigen Abständen neue Ausbildungen mit Interessenten durchgeführt. Dies geschieht ca. alle 2 Jahre.

Wer sich für eine Bewerbung als BeraterIn für das Kinder- und Jugendtelefon in Frankfurt interessiert, kann uns gerne unter 069 70795977 (AB) kontaktieren oder per Mail anschreiben: vorstand@kjt-frankfurt.de